Wiederaufnahmeförderung

Das Instrumentarium der Wiederaufnahmeförderung wurde vonseiten der freien Szene seit Jahren gefordert. Viele Produktionen können mangels Raum oder Finanzen nur 4 bis 5 Mal aufgeführt werden. So ist es erfreulich, wenn sich nach ein paar Monaten doch die Gelegenheit bietet, eine mit viel Aufwand erstellte Produktion nochmals aufzuführen. 

 

In der Regel sind mit einer Wiederaufnahme jedoch wieder Mühen und Kosten verbunden. Da die Produktion länger nicht gespielt wurde, sind Verständigungsproben notwendig. Wenn ein/e DarstellerIn für eine Wiederaufnahme nicht mehr zur Verfügung steht, muss in Form von Umbesetzungsproben ein Ersatz eingearbeitet werden. Das alles ist mit Kosten verbunden, die freie darstellende KünstlerInnen in der Regel nicht selbst tragen können. Deshalb fördert das Land Baden-Württemberg seit dem Jahr 2012 die Wiederaufnahme von Produktionen aus Baden-Württemberg, um zu ermöglichen, dass eine möglichst hohe Anzahl an Aufführungen zustande kommen kann.

 

!!!Bitte die Anträge nicht handschriftlich ausfüllen, sondern am PC oder mit Schreibmaschine bearbeiten! Handschriftlich bearbeitete Formulare oder Anträge ohne rechtsverbindliche Unterschrift werden nicht bearbeitet!!!
AnhangGröße
Richtlinien696.5 KB
Antrag92 KB