Gastspielförderung

Der Antrag kann nur von professionellen Freien Tanz- und Theaterschaffenden, mit Sitz in Baden-Würrtemberg, beantragt werden! Professionell bedeutet, dass Künstlerinnen und Künstler hauptberuflich freischaffend in der Darstellenden Kunst tätig sind und ihren Lebensunterhalt hauptsächlich (mehr als 50%) damit bestreiten.

Bitte reichen Sie den Antrag sowie eine Kopie des Gastspielvertrags/Vertragsentwurf bitte mindestens 14 Tage vor Aufführungsdatum ein.

Die Förderung von Gastspielen kann nur in Anspruch genommen werden, wenn der Aufführungsort ( PLZ,Ort) mindestens 10 km Luftlinie vom Sitz des gastierenden Theaters (PLZ, Ort) entfernt liegt (zu überprüfen auf www.luftlinie.org) und solange finanzielle Mittel hierfür vorhanden sind. Die Deckelung pro Theater für die Förderung von Gastspielen liegt im Jahr 2018 bei 3.500,00 Euro

Bitte beachten Sie, dass es sich bei der Deckelung lediglich um einen Maximalbetrag handelt, der pro Gruppe beantragt werden kann. Es handelt sich dabei nicht um einen festen Betrag, der für jede Gruppe bis Ende des Jahres reserviert werden kann.

Ein Rechtsanspruch auf die Förderung von Gastspielen besteht nicht.

Die Angaben über Gastspielhonorar und Fördersumme müssen Bestandteil des Gastspielvertrags sein. Die bewilligte Fördersumme wird vom Landesverband erst dann überwiesen, wenn der ausgefüllte Fragebogen vom Veranstalter, der Gastspielvertrag sowie ein Beleg über den ausbezahlten Honoraranteil (Barbeleg mit Unterschrift vom Veranstalter oder Kontoauszug) des Veranstalters beim Landesverband Freier Tanz- und Theaterschaffende Baden-Württemberg e.V. eingegangen sind. Die Abrechnung erfolgt bis max. 2 Monate nach Aufführungsdatum.

 Bitte die Formulare nicht handschriftlich ausfüllen, sondern am PC oder mit Schreibmaschine bearbeiten! 

 

AnhangGröße
Richtlinien187.51 KB
Antragsformular1.62 MB
Fragebogen für Veranstalter1.05 MB